anabell wv

Die Software anabell wv bietet umfassende Möglichkeiten zur Erfassung und Ordnung von Werkverzeichnissen für zwei- oder dreidimensionale Kunst, zur Organisation von Ausstellungen und zur Gestaltung von Hängungen.



Das kann anabell für Sie tun:

Komplette Werkverzeichnisse aufbauen und in Ordnung halten
Beliebig viele Werke detailliert spezifizieren (s. unten)
Beliebig viele Werkexemplare pro Werk anlegen und spezifizieren
Vorhandene Dateien per Drag&Drop übernehmen und gleich als Werk anlegen lassen
Mappen und alle Exemplare einer Auflage einzeln verwalten
Beliebige Kontaktdaten hinterlegen zu allen Firmen und Personen, mit denen Sie zusammenarbeiten oder die Sie erreichen möchten (s. unten)
Künstler und Künstlerdaten verwalten (s. unten)
Jedem Werk und jedem Kontakt beliebig viele Abbildungen und Dokumente zuweisen
Schnelle Navigation zwischen den Werken
Verschlagwortung für Werke, Kontakte und Sammelmappen
Umfangreiche Suchmöglichkeiten
Umfangreiches Reporting mit vielen vordefinierten Reports
Bilderhängungen
für beliebige Wandgrößen mit beliebig vielen Werken aufbauen
Mit Sammelmappen Werke, Kontakte und Dokumente zusammenfassen
Mit Aufgabenlisten Organisatorisches erledigen
Wechsel zwischen verschiedenen Werkverzeichnissen
Multiuserbetrieb
standardmäßig


So spezifizieren Sie mit anabell Ihre Sammlung im Detail

Spezifikationen für Werke
Entstehungsjahr/-datum – Titel – Künstler – Index – Beschreibung – Provenienz – Auflage – Anzahl Künstlerexemplare – Erwerbsdatum – Signatur – Standort – Mappe/Teil einer Mappe – Kunstgattung – Epoche – Kategorie – Sujet – Technik – Material – Werkzeug – Drucker – Editeur – Edition – Serie – Eigentumsvermerk – Name der Sammlung – Zertifikat – Sonstige Ausstattung – Sonstiges – Breite Blatt/Platte/Darstellung – Höhe Blatt/Platte/Darstellung – Tiefe – Versicherungswert – Digitale Quelle – Zustand – Kosten – Preise – Schlagworte – Optionale Felder Dokumente/Abbildungen uvm. (kursiv gedruckt: Mehrfachfelder)

Spezifikationen für Werkexemplare
Nummer – Zertifikatsnummer – Rahmen – Rahmenart – Rahmenbreite innen/außen – Rahmenhöhe innen/außen – Passepartout – Verglasung – Versicherungswert – Signatur – Standort – Zustand – Eigentumsvermerk – Bemerkungen – Status – Kosten – Preise – Dokumente/Abbildungen uvm. (kursiv gedruckt: Mehrfachfelder)

Spezifikationen für Kontakte, Firmen, Institutionen
Erfassungsdatum – Priorität – Firmenkontakt – Anrede – Name – Rechtsform – Abteilung/Niederlassung – Briefanrede – Korrespondenzsprache – Bemerkungen – Kontaktkategorie – Kontaktherkunft – Branche – Sperre – Adressen – Bankverbindungen – Kommunikationsdaten – Dokumente (kursiv gedruckt: Mehrfachfelder)

Spezifikationen für Ansprechpartner
Name – Vorname – Bevorzugter Ansprechpartner – Ist Künstler – Anrede – Titel – Abteilung – Position – Erhält Serienschreiben – Kontaktherkunft – Sperre – Adressen – Bankverbindungen – Kommunikationsdaten – Dokumente (kursiv gedruckt: Mehrfachfelder)

Spezifikationen für Künstler
Lebender Künstler – Geburtstag – Todestag – Curriculum Vitae – Kurzbeschreibung – Wichtige Arbeiten – Wichtige Ausstellungen – Bemerkungen – Curriculum Vitae – Stationen – Dokumente (kursiv gedruckt: Mehrfachfelder)


Abbildungen und Dokumente
Hängungen

Sonderfunktionen machen die Arbeit mit Ihren Daten und das Ordnunghalten so viel einfacher


Im Reporting geben Sie Daten geordnet auf Papier aus – von einfachen Listen über Echtheitszertifikate, „Sedkarten“ für einzelne Werke und Kataloge bis hin zu Preisetiketten und Einladungen.


In Mappen können Sie ausgewählte Werke, Kontakte, Aufgaben und Hängungen zusammenfassen und gesammelt bearbeiten – für Ihr nächstes Projekt.


Eine Aufgabenliste begleitet alle Ihre Vorhaben.

Weitere Details können Sie dem Handbuch entnehmen, was Sie hier herunterladen können. Oder Sie probieren direkt die Demoversion aus! Bitte beachten Sie die Systemvoraussetzungen!

Systemvoraussetzungen
Microsoft Windows 7.0 oder höher – Microsoft Access 2016 (wird als kostenlose Runtime-Lizenz mitgeliefert) – Microsoft Word/Excel 2007 oder höher für individuelles Reporting – Bildschirmauflösung mind. 1366×768 – Freier Festplattenspeicher 500 MB – Arbeitsspeicher 8 GB – Multiuserbetrieb standardmäßig möglich (für jeden Arbeitsplatz ist eine eigene anabell-Lizenz erforderlich)

anabell auf einem Macintosh von Apple
Es gibt für die Macintoshs von Apple keine eigene anabell-Version. Es soll aber nicht unerwähnt bleiben, dass man Microsoft Windows ganz einfach und legal (!) auch auf einem Macintosh laufen lassen kann. Hierzu bieten verschiedene Hersteller teils kostenfreie, teils kostenpflichtige Lösungen an (bspw. Apples Bootcamp, Parallels, VMWare Fusion oder Virtual Box). Sie benötigen dann nur noch eine Windows-Lizenz für kleines Geld und können direkt mit anabell loslegen.

Hängungen

Hängungen sind ohne Frage eine Kunst für sich! Ob es um die dauerhafte Gestaltung öffentlicher oder privater Räume oder aber die zeitlich befristete Präsentation im Rahmen einer Ausstellung geht: die Bildkunst ist immer auch auf den Raum angewiesen, damit sie wirken kann. Entweder durch den Kontrast zur oder die Verschmelzung mit der Umgebung – und natürlich durch die Wechselwirkung mit anderen Werken in unmittelbarer Nähe.

Hängungen lassen einerseits sehr unterschiedliche Handschriften bei der Gestaltung erkennen; man kann aber auch so etwas wie Goldene Regeln entdecken, die eingehalten werden sollten.

Die maßstabsgetreue Planung von Hängungen am Modell ist die beste Art, ein zufriedenstellendes optisches Ergebnis zu erzielen. Bei der Umsetzung in der wirklichen Welt kommen dann aber auch viele handwerkliche Aspekte hinzu:

  • Gewicht des Bildes
  • Wandbeschaffenheit
  • Aufhängung am Bild
  • Ein- oder Mehrpunktbefestigung
  • Übertragung der Position vom Modell auf die Wand
  • Vor Ort verfügbare Hängesysteme
  • uvm.

Sie möchten Ihre nächste Hängung zunächst im Modell ausprobieren, bevor Sie das erste Loch bohren? Dann lesen Sie mehr über die vielen Möglichkeiten von anabell – oder probieren Sie gleich die kostenlose Demoversion aus!

Kontakte

Kontakte sind mit Kunst ebenso eng verbunden wie Farbe und Leinwand: Menschen, die als Einzelperson oder als Firma Dienst- und Handwerksleistungen erbringen oder an der Schaffung von Kunst direkt oder indirekt beteiligt sind.  

Um Ordnung in eine Sammlung zu bringen, müssen bei der Verwaltung von Kontakten speziell für Künstler besondere Daten wie Lebenslauf und Ausstellungshistorie berücksichtigt werden.

Auch und gerade bei Kontakten wachsen die Datenmengen rasant: Mehrere Ansprechpartner, dazu verschiedene Adressen und Kommunikationskanäle und jede Menge Korrespondenz, dazu Belege wie Rechnungen und Verträge – viele Einzelpersonen, Firmen und Institutionen stehen mit Ihnen in Kontakt:

  • Künstler
  • Galerien
  • Auktionshäuser
  • Künstlerbedarf
  • Handwerker
  • Rahmer
  • Drucker
  • Kaschierer
  • Stiftungen
  • Sammler uvm.

Sie möchten Ordnung auch in Ihre Kontakte rund um die Kunst bringen? Dann lesen Sie mehr über die vielen Möglichkeiten von anabell – oder probieren Sie gleich die kostenlose Demoversion aus!

Dokumente

Dokumente sind wesentlicher Bestandteil jeder Sammlung – sie beschreiben nicht nur das Kunstwerk an sich, sondern sind Protokoll der Entstehung, des Erwerbs und natürlich auch des Verbleibs der Werke. Außerdem häufen sich Ausstellungskataloge, Preislisten, Einladungen, Zeitungsartikel, Briefe uvm.

Am besten werden alle Dokumente zu einem Werk am selben Ort abgelegt. Hier ist die Ablage von elektronischen Dokumenten der Ablage von Papierdokumenten überlegen, weil keine physikalischen Grenzen (Platz im Regal, Platz im Ordner) vorhanden sind.

Die pure Dokumentenmenge lässt den Aktenordner schnell zum Informationsfriedhof werden – bestimmte Daten lassen sich nur sehr mühsam finden. Für ein einziges Kunstwerk fällt schnell ein ganzer Dokumentenstapel an:

  • Auktionsergebnisse
  • Rechnungen
  • Quittungen
  • Echtheitszertifikate
  • Abbildungen
  • Detailvergrößerungen
  • Originaldruckdaten
  • Korrespondenz…

Sie finden Ihre Dokumentenablage auch eher unübersichtlich?Dann lesen Sie mehr über die vielen Möglichkeiten von anabell – oder probieren Sie gleich die kostenlose Demoversion aus!

Werke

Wenn wir hier von Werken sprechen, sind natürlich Kunstwerke gemeint – und der Schwerpunkt liegt auf Bildkunst, auch wenn in anabell auch Skulpturen oder andere gegenständliche Kunst ihren Platz finden können.

Während ein Werkverzeichnis die Arbeiten eines einzigen Künstlers beinhaltet, beherbergt eine Werksammlung die Arbeiten beliebig vieler Künstler. Passend dazu wird anabell entweder als „Künstleredition“ oder als „Sammleredition“ angeboten.

Bildkunst ist ein weites Feld – und begeistert genau deswegen Künstler gleichermaßen wie Sammler. Doch unter Ordnungsaspekten muss eine Software hier schon tief Luft holen – allein die technischen Spezifikationen wie Gattung, Technik, Material, Werkzeug und Maße sind umfangreich. Beschreibende Merkmale wie bspw. Serie, Titel, Entstehungsjahr, Signatur, Epoche und Sujet müssen ebenso berücksichtigt werden wie Ausstattungsmerkmale (Ränder, Passepartout, Rahmung, Schattenfuge, Verglasung usw.).

Darüberhinaus müssen Unikate, Auflagen und Sammelmappen unter Bezug auf Werkverzeichnisse oder den Editeur abgebildet werden können. 

Sie möchten auch Ordnung halten? Dann lesen Sie mehr über die vielen Möglichkeiten von anabell – oder probieren Sie gleich die kostenlose Demoversion aus!

Der Sammler

Als Sammler tragen Sie über die Jahre eine Menge Kunstwerke zusammen. Die Fotos und Daten Ihrer Sammlung, Rechnungen, Korrespondenz, Kataloge, Preislisten und Visitenkarten – all das ist auf verschiedene Orte und Medien verteilt und mit der Papierablage stoßen Sie an die Grenzen des Sinnvollen.

Ist der Überblick schon verschwunden? Und verschenken Sie viel Zeit bei der Suche nach Unterlagen und Informationen?

Versuchen Sie zum Beispiel, schnell auf die folgenden Fragen zu antworten:

  • Zu welchem Preis wurde welches Werk erworben? Von wem?
  • Mit welchen Unterlagen ist das dokumentiert?
  • In welcher Höhe sind die Werke versichert?
  • Ist das Werk gerahmt oder ungerahmt? Wer hat die Rahmung zu welchem Preis wann ausgeführt?
  • Wurde das Werk verliehen oder eingelagert? Wo?
  • Haben Sie schnell ein paar Werkabbildungen zur Hand?

Sie zögern mit den Antworten? Dann sollten Sie keine Zeit verlieren und endlich zum richtigen Werkzeug für Ihre Werksammlung greifen. Behalten Sie den Überblick und einen klaren Kopf für die Entwicklung Ihrer Sammlung!

Der Künstler

Als Künstler schaffen Sie im Laufe der Zeit Dutzende, Hunderte – vielleicht sogar Tausende von Werken. Thematik, Technik, Maße, Auflage variieren von Werk zu Werk – deshalb stapeln sich auf Ihrem Schreibtisch Ordner und Notizbücher, Zettel, Fotos, Briefe, handgeschriebene Belege und Rechnungen – irgendwo noch eine Skizze für die Hängung Ihrer nächsten Ausstellung, auf ein paar Haftnotizen finden sich Überlegungen zur Preisgestaltung. Auf Ihrem Rechner finden sich zudem jede Menge Bilddateien, Listen, Kontaktdaten, Kataloge.

Ist die Übersicht nicht schon verloren gegangen? Und auch sehr viel Zeit bei der Suche nach Unterlagen und Informationen?

Versuchen Sie, folgende Fragen zu beantworten:

  • An wen wurde welches Werk verkauft?
  • Wann und zu welchem Preis?
  • Wo ist eigentlich die Rechnung dazu?
  • Welche Kosten fallen bei Ihrer Arbeit an?
  • Für Material, Rahmung, Ausstellung?
  • Welches Werk wurde in welcher Auflage produziert?
  • Wurden überhaupt schon alle Werkexemplare produziert?
  • Wie wurde ein bestimmtes Exemplar gerahmt – und von wem?
  • Wo ist die Preisliste der letzten Ausstellung?

Sie zögern mit den Antworten? Dann sollten Sie keine Zeit verlieren und endlich zum richtigen Werkzeug für Ihr Werkverzeichnis greifen. Machen Sie Ihren Kopf frei für Ihre kreative Arbeit!

Erst testen, dann kaufen!

Sie interessieren sich für anabell? Aber wissen noch nicht so genau?
Dann machen Sie es doch einfach so:

Testen Sie anabell – unverbindlich, kostenlos und solange Sie möchten! Zur Demoversion geht es hier lang.